Es war wieder ein herrlicher Tag, unser Frühlingsfest vom 11. Mai 2016. Obwohl es der erste Tag der Eisheiligen war, hatten wir herrlichstes Frühlingswetter zu verzeichnen und wir konnten alle geplanten Aktivitäten auf unserer Festwiese durchführen. Teilgenommen haben wieder der Hort aus Zörbig (48 Teilnehmer) der Jugendclub Zörbig (12 Teilnehmer) die Sekundarschule Zörbig (14 Teilnehmer) und natürlich die internationalen Studenten der HS Köthen (28 Teilnehmer). In diesem Jahr kamen die Studenten aus China, Indonesien, Marokko, Syrien und Vietnam. So erlebten wir einen ausgelassenen, multikulturellen Nachmittag.

Dank der Förderung des Bundesamtes für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (www.bmfsfj.de) im Rahmen des Aktionsfonds „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ (www.demokratie-leben.de) konnten wir unser Angebot in diesem Jahr erheblich erweitern. So haben wir bei der Sportjugend Börde einen Human Soccer Court gebucht, auf dem die Kinder und Jugendlichen zu menschlichen Kickerfiguren wurden. Dabei haben sich bunt gemischte Teams aus den Kindern und den Studenten gebildet, die in einem Kickerturnier gegeneinander angetreten sind. Eine weitere interessente Beobachtung bei diesem Turnier war, dass es zu keinem Zeitpunkt zu einer Genderdiskussion gekommen ist. So waren die Teams nicht nur multikulturell aufgeteilt, sondern auch beide Geschlechter gleich stark vertreten.

Doch das war nicht das einzige Highlight, welches organisiert werden konnte. Darüber hinaus konnten die Teilnehmer in menschliche Sumorringeranzüge schlüpfen und so einen sehr witzig aussehenden Ringkampf bestreiten. Eine weitere Herausforderung war der Parcours mit dem Familienski. Hier musste man zu dritt auf einem Paar Skiern durch einen Rundkurs laufen und verschiedene Dinge einsammeln, was einfacher ausgesehen hat, als es letztendlich war. Zur Erinnerung an dieses Fest haben sich die vier teilnehmenden Gruppen ein Bild aus Frühlingsblumen und Naturmaterialien erstellt, auf dem alle teilnehmenden Kinder und Studenten in ihrem Schriftsystem unterschrieben haben.
Darüber hinaus konnte man sich fotografieren und auf dem Foto den eigenen Namen in die verschiedenen Schriften übersetzen lassen. Dieses Bild wurde anschließend mit Hilfe einer Buttonmaschine in einen Anstecker verwandelt. In unserer Backstube haben die Kinder und Studenten die deutschen Backtraditionen erfahren dürfen. Hierfür wurde der Lehmbackofen schon über mehrere Tage aufgeheizt und die Teilnehmer haben darin die selbst geformten Zöpfe und Kränze abgebacken.
Zum offiziellen Abschluss des Festes fand das obligatorische Ostereier suchen im Bauerngarten statt. Hierfür wurden 120 bunte Eier versteckt, die von allen Teilnehmern eifrig gesucht und auch gefunden wurden. Für alle, die den letzten Abschnitt jetzt mit einem Stirnrunzeln gelesen haben, soll erklärt werden, dass das Fest in Abhängigkeit von den Ferien mal zu Ostern bzw. Pfingsten durchgeführt wird. Das Eier suchen hat sich jedoch zu einem festen Bestandteil entwickelt und ist jedes Jahr der Höhepunkt für alle anwesenden Kulturen und Religionen.
Nach dem Fest haben die Studenten, der Jugendclub Zörbig und die Sekundarschule Zörbig den Nachmittag entspannt ausklingen lassen. So haben sich ungezwungen Kinder und Studenten in Gruppen zusammen gefunden, die gemeinsam Fußball, Beachvolleyball und Uno gespielt haben. Im Anschluss haben die Studenten noch auf ihren Percussioninstrumenten gespielt und so dem Mößlitzer Park ein rhythmisches Summerfeeling gegeben. Es war wieder ein sehr gelungenes und vielseitiges Frühlingsfest, bei dem alle Teilnehmer viel Spaß hatten und sich lange daran erinnern werden.

 

LAP_ABI_LOGO_farbig

 

BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz_RZ

Frühlingsfest 12 Frühlingsfest 13 Frühlingsfest 11 Frühlingsfest 10 Frühlingsfest 9 Frühlingsfest 8 Frühlingsfest 7 Frühlingsfest 6 Frühlingsfest 5 Frühlingsfest 4 Frühlingsfest 3 Frühlingsfest 2 Frühlingsfest 1